Zu Besuch beim Bayernhafen Passau

Bayerns Tor von und nach Südosteuropa – zu Besuch beim Bayernhafen Passau. Hier werden Binnenschiff, Bahn und Lkw effizient miteinander verknüpft. Mit einem neuen Hafenkran wird kräftig in die Zukunft investiert und die Rolle als Standort für Schwergut- und Volumentransporte gestärkt. Bis zu 120 Tonnen kann der neue Hafenkran umschlagen und damit doppelt so viel wie sein Vorgänger.

Bei einer Tour durch den Hafen zeigte mir Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der Bayernhafen Gruppe, vergangene Woche das neue Umschlagwerkzeug und verdeutlichte im gemeinsamen Gespräch, wie wichtig die Wasserstraße als umweltfreundlicher Verkehrsträger ist.

2019-08-05T14:13:17+00:00